Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Vorstand Jugend über uns Bildergalerie Angelberichte 2015 Aufnahmeantrag Gewässer Fischerprüfung Veranstaltungen Angelberichte 2016 Angelberichte 2014 News - Termine 

Startseite

Fischereiverein De Piere 1964 e.V. in Duisburg

Sie sind der

Besucher

Herzlich Wilkommen auf unserer Homepage

Angeln ist ein feinsinniges Spiel zwischen Mensch. Fisch und Natur. Es ist eine faszinierende Aktivität, die uns nicht nur Emotion und Spannung, sondern obendrein noch kulinarischen Genuss beschert. Um Erfolg zu haben, ist es unbedingt erforderlich sich über Techniken, Gewässer und Fisch eingehend zu informieren. Bei uns lernen Sie erfolgreich zu angeln sowie viel Spaß nach Feierabend zu haben. Vielleicht regt Sie unsere Homepage an, bei uns Mitglied zu werden um Erholung und Spaß zu erleben.

Weit wird man kaum kommen, wenn man nicht in den Grundbegriffen dieser Kunst zu fischen , zumindest theoretisch einigermaßen fit ist.Zum Angeln ist es allerdings auch erforderlich, die Gesetzlichen Erlaubnisscheine zu besitzen.Das Angeln unterliegt grundsätzlich dem Landesfischereigesetz und der Landesfischereiordnung.Zur Ausübung benötigt man in Deutschland im wesentlichen zwei Papiere:•Einen gültigen Fischereischein, diesen erhält man nach bestandener Fischerprüfung auf Antrag bei der unteren Fischereibehörde oder der Gemeinde-/Stadtverwaltung (abhängig vom Bundesland).•Einen Fischereierlaubnisschein/Gewässerschein, dieser wird vom Fischereirecht-Inhaber ausgestellt.Das Fischereirecht kann beim Gewässereigentümer liegen oder auch von einem Pächter (z. B. ein Angelverein) erworben werden. Dabei besteht die Möglichkeit das Gewässergrundstück einschließlich dem Fischereirecht zu pachten oder nur das Fischereirecht. Angelvereine pachten oft das Fischereirecht für viele Gewässer in einer Region und geben Fischereierlaubnisscheine für ihre Pachtgewässer aus. An solchen Angelgewässern sind dann die Gewässerordnungen der Vereine zu beachten die in Punkten wie Schonzeiten, Schonmaß und Fangbeschränkungen durchaus strenger (aber niemals milder) als die Landesgesetze sein können. Vereine können das Mitführen von Gewässerordnung und Fangbuch an ihren Gewässern vorschreiben.Neben dem Landesfischereigesetz sind für Angler auch noch die folgenden Gesetze und Verordnungen von Relevanz: Tierschutzgesetz, Bundesartenschutzverordnung, Bundesnaturschutzgesetz.Das so genannte Schwarzangeln ohne Papiere gilt als Fischwilderei und wird mit empfindlichen Geldstrafen geahndet.

- Aktuelle MEZ Zeit -

Diese Seiten wurden zulezt am 19. August 2016 aktualisiert

Hier ist noch Platz für Ihren Link

befreundeter Link


www.hsc-limburg.nl